Leer

St. Michael und Ebersbach

Das Örtchen Ebersbach (von Ebersbach-Musbach) und seine Bagnato-Kirche, die dem heiligen Michael gewidmet ist.

Die Gemeinde Ebersbach-Musbach wurde 1971 zusammengeführt, jedoch hatte man über die Jahrhunderte schon einiges erlebt. Die Kirche von Ebersbach wurde von dem Barockmeister Bagnato entworfen.

Kirche Ebersbach

Geschichte von Ebersbach

Schon die Menschen der jüngeren Steinzeit haben sich hier niedergelassen, wovon einige Funde zeugen. Darunter waren Tonscherben, aber auch Knochen und Zähne von Nutzvieh (Rind). Selbst ein Steinbeil wurde hier gefunden. Diese Gegenstände wurden um 2.200 v. C. hier genutzt bzw. gefertigt.

Nicht weit entfernt von hier, fand man Spuren der Römer.  Hier stand eine Villa Rustica – ein Gutshof der Römer. Gut möglich, dass man auch von den Kelten hier noch was findet.

Der Name des Ortes rührt entweder von einer Person her oder hier lebten Eber. Erst im Mittelalter taucht Ebersbach in den Urkunden auf. Im Jahr 1269 wird Ebersbach erwähnt, als es von Ulrich von Gundelfingen verkauft wurde. Der Ort entstand wohl auch nicht lange zuvor.

Obwohl es eigentlich dem Bistum Konstanz zugesichert war, wurde 1269 die Deutschorden-Kommende in Altshausen neue Eigentümer. Der Deutschorden kaufte hier fröhlich weiter Land hier auf. Das Areal war zwischenzeitlich so groß geworden, dass der Landkomtur des Deutschordens nach Lichtenfeld zog, wo ein kleines Lustschloss und Tiergehege entstand. Das kleine Schloss wurde 1699 in einen Hof gewandelt und im selben Jahr wurde das Tiergehege beendet.

Bagnato Kirche Ebersbach

Kirche St. Michael in Ebersbach

Die Kirche des Heiligen Michaels in Ebersbach ist auch erstmals 1269 erwähnt worden und dürfte wohl auch erst zur Gründung gebaut worden sein. Damals noch im Stil der Romanik, ist sie heute im Stil des Barock geprägt. Das barocke Antlitz erhielt man in den Jahren von 1754 und 1755.

Der Baumeister damals war der bekannte Johann Caspar Bagnato, der dem Bauwerk nicht nur architektonisch, sondern auch farblich seinen Stempel aufgedrückt hat. Alle seien Gebäude haben diese Farbe, wie das Schloss in Altshausen oder die Wallfahrtskirche Birnau. Den romanischen Grundbau entdeckt man vor allem an den Fenstern.

Mit dem Ort ging auch das Patronat der Kirche an den Deutschorden über. Die Pfarrei wurde erst 1497 inkorporiert. Renoviert wurde die Kirche letztmalig 1928 und auch 1870, was mit Umbauten einher ging. Aus der Zeit dürften auch die Deckenbilder stammen. Das Bild im Langhaus zeigt den Ort unter dem göttlichen Himmel.

Wo befindet sich die Bagnato-Kirche St. Michael?

  • Kirchplatz
  • 88371 Ebersbach-Musbach
  • GPS: 47.955720, 9.578324

 

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
509