Leer

Ratzenburg Unterwaldhausen

Gab es in Unterwaldhausen eine Ratzenburg?

Der kleine Ort Unterwaldhausen kennt eine Ratzenburg. War es einst eine Burg?

Ratzenburg Unterwaldhausen

Ratzenburg Unterwaldhausen

Ratzenburg von Unterwaldhausen?

Ratzenburg ist der Name eines Hügels, der sich etwas abseits des Ortes Unterwaldhausen befindet. An solchen Geländenamen kann man meist noch alte Burgställe ausmachen. Ob das in Unterwaldhausen auch der Fall ist, will ich hier erörtern.

Der kleine Hügel ist schon ein Indiz dafür, dass es einst eine Burg gab. Auch ein kleiner Bach, der in der Nähe verläuft, ist ein Indiz dafür, denn damit könnte man einen Graben gezogen und mit Wasser gefüllt haben. Ein weiteres Indiz dafür ist die separate Lage des immer noch bebauten Areals, das sich gut 200 Meter von der Kirche entfernt befindet.

Die Burgen standen oft in geringer Distanz zu einer weiteren Burg, was den Herrschaftsanspruch bestärkte. In der Nähe befindet sich die Burg Königsegg und die Burg Egg bei Ebenweiler.

Der Ort unterstand dem Kloster Weingarten, was für das Kloster mit Einnahmen verbunden war. Diese Einnahmen brauchten Verwalter, die meist die Ritter stellten. Gut möglich, dass es auch für Unterwaldhausen eine Burg gab, wo ein solcher Ritter hauste.

Allerdings finden sich keine baulichen Überreste und auch keine urkundlichen Erwähnungen zu eine möglichen Burg oder dem entsprechenden Adel. Vielleicht bestanden der Adel und die Burg nur kurz Zeit.

Ein höchstspekulative Alternative könnte sein, abgeleitet von dem Namen, dass es ein Gebäude war, in dem es viele Ratten gab. Denn Ratze ist ein altes Wort für Ratte. Vielleicht leitet sich der Name aus dem schwäbischen Humor ab, mit dem man das damalige Haus als Burg der Ratten bezeichnete?

Wo befand sich möglicherweise die Ratzenburg?

Unterkünfte HIER finden

  • Ratzenburg
  • 88379 Unterwaldhausen
  • GPS: 47.903264133888456, 9.474197913257433

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Die Akzeptanz von Cookies ist Bedingung für die Nutzung.