Leer

Bühlhäuslebach bei Schmalegg | Renaturierungsmaßnahmen

Der Bühlhäuslebach bei Schmalegg ist einer von sechs Gewässern, an denen man Renaturierungsmaßnahmen im Landkreis Ravensburg vornimmt.

Die Idee dieser Renaturierungsmaßnahme ist es, der Flora und der Fauna einen Rückzugsort zu geben. Der ist nicht nur durch die technische Veränderung genommen worden, sondern auch die Klimaveränderung macht das nötig. So macht man es der Natur einfacher, sich zu regenerieren. Der Bach soll sich ohne menschlichen Eingriff entwickeln können und außerdem soll das Konzept dem Hochwasserschutz dienlich sein. Mit weiteren, kleinen Maßnahmen sollen die Biotope vernetzt werden.

Bühlhäuslebach-Infotafel

Renaturierungsmaßnahmen des Bühlhäuslebach

Der Bühlhäuslebach bei Schmalegg wurde auf einem Abschnitt von 400 Metern aufgewertet. Die ökologische Aufwertung des kleinen Bachs erfolgt unter anderem durch Bepflanzung und Verbreiterung der Bachseiten, sodass sich diese im Sommer nicht so stark erhitzen. Die Uferflächen entlang des Bachs hat man mit rund 95 Bäumen und Büschen bepflanzt. Außerdem wurden 30 Strömungssteine eingebaut. Dieses Konzept ist mit 10.800 Euro recht günstig und soll einen nachhaltigen Erfolg bescheren.

Das Projekt wird vom Landkreis Ravensburg in Kooperation der Pro Regio Oberschwaben GmbH ermöglicht, welche, gemeinsam mit Landwirten und Naturschutzgemeinschaften, die Konzepte erarbeiten. Finanzgeber sind neben der Gemeinde Schmalegg, die Glücksspirale.

Comments are closed.