Leer

Keltische Viereckschanze | Bad Saulgau-Bondorf

Auch in anderen Ecken Oberschwabens findet man immer wieder Hinterlassenschaften der Kelten, die einst diese Landschaften besiedelten. Diese keltische Viereckschanze liegt im Wald und am Rand des Waldes kann man deren Überreste noch am Besten erkennen.

Eine Viereckschanze ist ein unglücklicher Begriff, für eine viereckige Konstruktion, hinter welcher sich die Kelten im Notfall verschanzten. Diese Viereckschanzen waren vermutlich Gutshöfe von reicheren keltischen Bauern.

  Wall Viereckschanze Bondorf

Viereckschanze Bad Saulgau – Bondorf | Was war hier?

Im Privatwald “Schelmberg” liegt die Viereckschanze Bad Saulgau-Bondorf, deren Überreste vor allem von Südwesten her noch zu sehen sind – nämlich die Erdwälle. Das Gelände ist eine Endmöräne, die von der Eiszeit geschaffen wurde. Diese Viereckschanze gehört zu den am besten erhaltenen in ganz Oberschwaben. Die Wallhöhe liegt bei mehr als einem Meter und der Graben reicht noch mal einen Meter tief.

Keltische Viereckschanzen waren antike Gutshöfe, die mit Wällen, Gräben und von einer Holzwand umgeben waren. Diese boten wohl mehr Schutz gegen wilde Tiere, als gegen Feinde. Innerhalb einer Viereckschanze standen Werkstätten, Wohnhäuser und Ställe. Manche Gutshöfe hatten auch ein Feld im Inneren.

Ursprünglich dachte man, das Konstrukt stamme aus der Römerzeit, erst in den 30er Jahren entdeckte man den keltischen Zusammenhang.

An der Südostseite, etwa mittig, ist einst der Eingang gewesen. Die Ausmaße der Seiten sind im Nordwesten 91 Meter, gen Nordosten 98 Meter, im Südosten 88 Meter und nach Südwesten 95 Meter. Der Inhalt des Rechtecks und damit des keltischen Gutshofs beträgt 0,8 Hektar Land. Wenn man sich genau umsieht, sieht man hier überall Erdwälle und Gräben.

Keltischer Wall Bad Saulgau BondorfWald Bad Saulgau Bondorf

Location der Viereckschanze Bad Saulgau Bondorf

  • Schelmberg
  • 88348 Bad Saulgau – Bondorf
  • GPS-Daten : 48.017666,9.547505


Größere Kartenansicht

,

2 Responses to Keltische Viereckschanze | Bad Saulgau-Bondorf

  1. Titus Rundl 23. April 2016 at 15:42 #

    Sehr geehrte Damen und Herren !

    Ich wollte mit ein paar Freunden die Viereckschanze bei Bad Saulgau besichtigen und begehen, aber aussichtslos, ein Durchkommen war unmöglich, vor lauter Gestrüpp und wachsenden jungen Tannen auf der Schanze. Eine Beschreibung und Erklärung der keltischen Siedlung haben wir auch nicht gefunden.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Die Religion der Kelten, erklärt von Drynemeton | Oberschwäbische Keltenstraße - 11. Februar 2015

    […] Die Beschreibung der Station der Station der Viereckschanze Bad Saulgau Bondorf. […]