Leer

Wasserfall im Rinkenburger Tobel | Oberschwaben

naturzeit.com - Jack Wolfskin Outdoorshop

Ein schönes Naturschutzgebiet ist der Rinkenburger Tobel. In diesem Gebiet kann man neben Natur auch Geschichtliches aus Oberschwaben erfahren. Heute möchte ich mich dem Wasserfall widmen.

Ein schönes Wanderziel, für heiße Wandertage allemal, ist der im dichten (Bann-)Wald gelegene Wasserfall. In Tobeln ist es auch etwas kühler, wie man sehr schön im Eistobel bei Isny merken kann. Und hier in der Gegend gibt es einige Tobel, insgesamt zehn Stück. Hier sind auch Bänke, auf denen man sich ausruhen kann. Der Rinkenburger Tobel, samt Wasserfall, befindet sich westlich von Ravensburg und nördlich von Schmalegg.

 Wasserfall Schmalegger Tobel

Der Wasserfall ist Teil eines Wanderwegs durch den Rinkenburger Tobel, der am nahen Jägerhaus startet.

Entstehung des Wasserfall bei Schmalegg | Rinkenburger Tobel

Am Ende der letzten Eiszeit, der Würmeiszeit vor ca. 12.000 Jahren überwindete Oberschwaben den sogenannten Rheinvorlandgletscher. Vor allem entlang der heutigen Schussen, also im Schussental, zog der 681 Quadratkilometer große Gletscher damals.

Das Schussental liegt, und das weiß der fleißige Wanderer, liegt auf etwas über 400 Metern im Durchschnitt, doch hier im Tobel sind wir bei rund 600 Metern und das bei einer relativ kurzen Distanz. Die Anhöhen entlang des Schussentals sind aber auch verdrängter Moränenschutt der sich auftürmte.

Das Wasser suchte dann einen Weg dieses Gefälle zu überwinden. Da der Untergrund aus weichem, kalkigem Gestein besteht, sägte sich das Wasser förmlich durch den Grund und somit zieht der Wasserfall durch den Berg bis heute.

In diesem Zusammenhang spricht man bei diesem Wasserfall über eine rückschreitende Erosion. Das bedeutet, dass das Wasser das vom oben fallend sich unten stark vertrudelt, was das Gestein unter dem Wasserfall ausspült. Die Stabilität bricht weg und der Wasserfall wandert so den Berg hinauf.

Wasserfall im Rinkenburger Tobel | Natursehenswürdigkeit in Oberschwaben

In 50 Jahren „wanderte“ dieser Wasserfall fast zehn Meter bergauf. Das über die sechs Meter Gefälle fließende Wasser, ist jenes des Buttenmühlebachs. Das Gestein hat eine grün-gelbliche Farbe, was dem Kalk geschuldet ist. Wenn man sucht, findet man auch einen der sogenannten Zapfensande, aus Sand versteiftes Material, das zapfenartig absteht.

Der Tobel und der darin befindliche Wasserfall zählen seit 2005 zu den Natura 2000 Schutzgebieten der Europäischen Union.

Früher war der Wasserfall wesentlich höher, was man an einer Infotafel davor merkt. Durch die rückschreitende Erosion, wandert der Wasserfall nicht nur bergauf, sondern wird auch kleiner.

Bilder zum Wasserfall im Schmalegger und Rinkenburger Tobel

Die Koordinaten für den Wasserfall sind: 47.80837, 9.529431 – einfach so bei Google eingeben und man findet den Wasserfall 🙂


Größere Kartenansicht

Trackbacks/Pingbacks

  1. Hof zum Stadl | Ferienwohnungen - 22. Mai 2015

    […] Schmalegger, auch Rinkenburger Tobel genannt: http://www.oberschwaben-tipps.de […]

Schreibe einen Kommentar