Leer

Strandbad Klausenhorn | Dingelsdorfer Freibad

naturzeit.com - Jack Wolfskin Outdoorshop

Auf dem Bodanrück, gegenüber der Stadt Überlingen, liegt ein traumhaftes Strandbad – wo man im Bodensee baden kann.

Dort wo der Bodanrück – die Halbinsel im Bodensee – so eine kleine Ausbuchtungen nach Norden hat befinden sich Strandbäder und Campingplätze. Hinter einem solchen Campingplatz erschließt sich zum Ufer hin ein schönes Strandbad, das den Landsporn, den Klausenhorn, bedeckt.

Klausenhorn Bodensee

Freibad Klausenhorn

Das Freibad um das Klausenhorn lädt zum Baden im Bodensee, im Obersee oder Überlinger See genannt. Es liegt in der Nähe der Ortschaft Dingelsdorf, wo man auch Einkäufe erledigen kann. Auf dem Gelände des Strandbades findet sich sehr viel Platz und auch einige Bäume, die Schatten spenden.

Das Wasser ist lange ziemlich niedrig, so dass man weit in Wasser hinein gehen kann. Doch irgendwann fällt der Untergrund auf bis zu 40 Metern ab, dort kann man auch tauchen gehen. So gibt es auch Tauchangebote im Freibad Klausenhorn. Der flache Wasserstand macht das Bad vor allem bei Kindern sehr beliebt.

Der Strand ist sandig, mit einigen Steinchen und an der Westseite des Landvorsprungs befindet sich eine süße kleine Insel mit einem Baum darauf. Man kann am Strand liegen, oder an den Bäumen etwas erhöht sitzen. Der Platz bietet sich Ideal für Freunde des Genusses des Sonnenuntergangs an, denn der Blicke hier kann auch nach Westen gerichtet werden. Ein schönes Naturschauspiel, das täglich erlebbar ist. Gegenüber sieht man in der Nacht die Lichter von Überlingen am Bodensee.

Angebote im Strandbad Klausenhorn

Das Strandbad beinhaltet auch ein Restaurant, wo es verschiedene warme und auch kleine Speisen, sowie Getränke gibt. Man kann also dort essen oder es mitnehmen. Das Restaurant hat außerdem eine Terrasse, auf der man sich erholen kann. Das Preis-Leistungsverhältnis kann sich sehen lassen, wie es auch das Portal Meehr-Erleben darstellt.

Zu den Tauchangeboten gehören auch Nachttauch-Aktionen. Interessanter weise besteht das Klausenhorn auch aus drei Hörnern, die anderen beiden liegen unter dem Wasser, welche man ertauchen kann.

Es gibt Umkleidekabinen und auch Hygienevorrichtungen. Auch Schließfächer sind vorhanden, wo man die Wertsachen deponieren kann. Neben Baden kann man hier auch Volleyball spielen und die Kinder können einen Spielplatz nutzen.

Der Eintritt ist kostenlos und das Gelände ist ganzjährig zugänglich. Ein Bademeister ist aber nur von jeweils Mitte Mai bis September vorhanden. Allerdings muss man für das Parken hier zahlen und je nach Parkplatz mit unterschiedlichen Gebühren. Es empfiehlt sich – auch ob des Verkehrs – die Anreise mit dem Rad.

Da sich im Bodensee so einiges tummelt, muss auch auf Boote oder beispielsweise Taucher geachtet werden. Das Windsurfen ist im Bereich des Strandbads verboten.

Restaurant Strandbad Klausenhorn

Wo ist das Strandbad Klausenhorn?

  • Zum Klausenhorn
  • 78465 Konstanz
  • Telefon: 07533 – 5311

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar