Leer

Rathaus Bad Waldsee

SH Sicherheit 550x70

Das Rathaus in Bad Waldsee ist nicht nur äußerst zentral gelegen, sondern auch eine wirkliche Sehenswürdigkeit.

rathaus bad waldsee © www.waldsee-tueren.deDas Rathaus von Bad Waldsee ist wohl das am Häufigsten abgebildete Gebäude der Stadt – auf allen Flyern und Info-Schildern wird das Rathaus dargestellt. Und das zu Recht: Das Rathaus von Bad Waldsee ist schön anzusehen und auch schon etwas älter.

Historisches zum Rathaus Bad Waldsee

Das Rathaus von Bad Waldsee wurde im 15 Jahrhundert unter dem Bürgermeister von damals: Ulrich Kuderer errichtet. Genauer gesagt im Jahre 1426. Diese Information wurde auch auf der Vorderseite des Rathauses Bad Waldsee als Tafel verewigt.

Der spätgotische Bau wurde über die Jahrhunderte natürlich immer wieder renoviert und auch leicht geändert. So war auf der Fassade ursprünglich die Wappen der Adelshäuser abgebildet, mit denen die Stadt im Laufe der Zeit zu tun hatte. Aber im Prinzip ist das Gebäude so, wie im 15. Jahrhundert, mit seinen Filialtürmchen und den spitzbögigen Fenstern.

Das Rathaus ist auch ein Symbol für den Reichtum und den stolz der Stadt. Und als Zeichen der Eigenheit gegenüber dem Truchsessen von Waldburg, der ab dem 14. Jahrhundert mit harter Hand über die Stadt herrscht. Er hat es als Pfand von den Habsburgern erhalten.  Die Uhr, im Mittelalter ein Symbol der Endlichkeit, weist vielleicht auf die Hoffnung der Ende der Pfandschaft. Die Höhe des Rathauses sollte auf Augenhöhe mit dem Schloss sein, den Wohnort des Truchsessen.

Doch ist das Haus nicht nur ein Zeichen der Freiheit der Bürgerschaft im Mittelalter, sondern auch der Ort der harten Verträge, der Todesurteile vom Erker aus und vor allem der Hexenprozesse. Damals hatte man Frauen getötet und verbrannt, weil man ihnen Sex mit dem Teufel vorwarf. Der Teufel erschien den Frauen in der Form eines Federle, dessen Symbol Teil der Fasnet von Bad Waldsee ist und auf einem Brunnen in der Innenstadt thront. Der Höhepunkt der Hexenverbrennungen war in Bad Waldsee im Jahr 1586, in diesem Jahr starben 17 Frauen nach der Anklage als Hexen. Die Glocken an der Front klingelten für die Sündigen.

Ursprünglich stand auch eine Figur des Erzengel Michael an der Front, die im Laufe der Zeit verloren ging. Er gilt als derjenige der den Teufel besiegen wird. Im 19. Jahrhundert wird diese Stelle mit einer Justitia versehen. Sie wird von Engeln beschützt und befindet sich in unmittelbarer Nähe der Wappen von Österreich, als die erhofften Befreier vom Truchsessen, und der Stadt. Die Habsburger verschuldeten sich im Laufe der Zeit immer weiter gegenüber den Truchsessen, die immer mehr Land dafür bekamen.

Im 16. Jahrhundert war der Rat und der Bürgermeister ein eingeschworene Gruppe, die kaum durchdringbar war. Sie regierten lange Zeit als Oligarchen der Stadt. Im Jahr 1610, mit dem neuen Wahlrecht durch die Habsburger, die obersten Herrscher in Schwäbisch-Österreich, gab es dahingehend Änderungen.

Einer der bekannteren Bürgermeister neben dem Erbauer Kuderer, ist der Bürgermeister Muschgay im 18. Jahrhundert, der dann auch in anderen Städten eine politische Karriere machte.

Das Rathaus heute

Heute genau wie früher ist das Rathaus Bad Waldsee der Sitz des Bürgermeisters. Viele administrative Tätigkeiten werden hiervon ausgeübt.

Auf Grund der Lage im Stadtkern von Bad Waldsee und natürlich wegen der Architektur des Rathauses und des ganzen Stadtkerns, der sich in Fachwerkhäusern äußert, ist das Rathaus von Bad Waldsee eine interessante Sehenswürdigkeit – für ganz Oberschwaben.

Eine Besichtigung ist nur durch eine Führung möglich.

Adresse des Rathauses Bad Waldsee

  • Hauptstraße 29
  • 88339 Bad Waldsee
  • Telefon: 07524 940

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar