Leer

Meersburger Weinkundeweg am Bodensee

naturzeit.com - Jack Wolfskin Outdoorshop

Der Meersburger Weinkundeweg informiert auf 18 Tafeln und – in der längeren Version – auf zehn Kilometer Länge, über den Weinanbau am Bodensee.

Der Weinkundeweg führt durch die Städte Meersburg und Hagnau – beide idyllisch am Bodensee gelegen. Den Wein brachten vermutlich schon die alten Römer zum Bodensee und noch heute werden die Reben hier kultiviert. Der – je nach Wanderlust – rund zehn Kilometer lange Weg führt an 18 Tafeln vorbei, die über den Anbau von Wein am Bodensee informieren: Von den Weinsorten über den Anbau und deren Betriebe bis zum geologischen Untergrund der Anbauflächen und das Klima. Und die Verkostung nicht vergessen…

Staatsweingut Meersburg

Wanderweg Weinkundeweg am Bodensee

Den Start kann man an einem Parkplatz am Töbele vornehmen, der viel Platz bietet. Damit erspart man sich auch das Parkhaus am Fährhafen. Der offizielle Weg ist gänzlich asphaltiert und lässt Hagnau aus. Der Wanderweg ist auch für Räder geeignet, sowie mit einem Kinderwagen.

Der hier beschriebene Wanderweg führt von hier aus über einen weitgehend asphaltierten Weg, der Höhenweg, bis zum Winzerort Hagnau am Bodensee. Die Marschrichtung ist Osten, in Richtung Hagnau. Die Anhöhe erlaubt ein schickes Panorama über das Schwäbische Meer. Man passiert dabei das Wetterkreuz, das auch einen guten Ausblick bietet, und den Soldatenfriedhof Lerchenberg. Dort liegen die Gefallenen des ersten Weltkriegs.

Kurz vor Hagnau kann man entweder nach Norden zur B31 oder nach Süden zum See hin ausweichen, um auf dem Asphalt zu bleiben. Der offizielle Weg führt nach Süden zum See und dann wieder zurück nach Meersburg, aber man sollte sich Hagnau nicht entgehen lassen. Das Winzerörtchen am Bodensee bietet viele Weinlokale und selbstverständlich auch Restaurants. Entlang des nördlichen Wegs, wenn man nicht an der B31 entlang laufen möchte, muss man einen Feldweg in Betracht ziehen.

Am See entlang kommt man dann, im Schatten der Bäume zur Seeseite, wieder zurück nach Meersburg. Man kann schon früher zurück zum Parkplatz, aber umgeht damit Meersburg, das man ebenfalls nicht verpassen sollte. Der Rückweg führt vorbei an einigen Häfen, einem Restaurant in Haltnau und an Winzereigütern.

Es gibt zwar auch von Meersburg eine Abkürzung über das Staatsweingut Meersburg, aber die Altstadt von Meersburg lockt ebenfalls mit Cafés, Fachwerkhäusern, dem Alten und Neuen Schloss, einer langen Geschichte und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten.

Anforderungen des Meersburger Weinkundeweg

Die Strecke ist relativ einfach zu bewerkstelligen und misst im vollen Umfang zehn Kilometer. Der offizielle Weg ist etwa nur 5,5 Kilometer lang.

Am Anfang geht es vor allem abwärts, beim Ausweichen (inoffizieller Weg mit Hagnau) muss man wieder etwas hoch zur B31 . Danach geht es zum See hin wieder runter. Auf dem Rückweg, in der Alstadt von Meersburg, geht es nochmal ordentlich hoch. Die Differenz zwischen den Extremen macht 165 Meter Höhenunterschied.

Wo befindet sich der Parkplatz am Töbele?

  • Töbeleparkplatz
  • P4 / Parkplatz West an der B 31
  • Töbelestraße
  • 88709 Meersburg
  • Offizielle Wanderwege rund um Meersburg

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar