Leer

Marktplatz Ehingen: Rathaus & Brunnen

SH Sicherheit 550x70

Im Zentrum der Stadt Ehingen liegt der Marktplatz, zwischen Rathaus und dem Brunnen.

Die Stadt Ehingen blickt auf eine lange Geschichte zurück. Teil dieser Geschichte ist auch der Marktplatz, im Mittelalter ein besonderes Recht einer Stadt. Die Stadtrechte bekam Ehingen bereits im 13. Jahrhundert.

rathaus-ehingen

Rathaus und Brunnen am Marktplatz von Ehingen

Der Marktplatz liegt in der Oberen Stadt von Ehingen, gesäumt von Amtsgebäuden und Geschäften. Hier finden die Wochen-, Jahr-, Trödel- und Weihnachtsmärkte statt. An der Südseite des Marktplatzes steht das Rathaus.

Das Rathaus stand an dieser Stelle schon seit dem ausgehenden Mittelalter. Das Rathaus das zuvor an dieser Stelle stand, wurde 1688 zerstört. Damals fielen die französischen Truppen in die Stadt ein. Die heutige Form stammt aus dem Jahr 1714, wobei die Bauarbeiten 1702 begannen.

Im Jahr 1890 hatte ein Brand das Gebäude in Mitleidenschaft gezogen, sodass es renoviert und damit baulich leicht verändert wurde. Auch im Jahr 1937 hat man bauliche Änderungen vorgenommen. Ab dem 17. Jahrhundert war das Rathaus auch das Quasi Verbandsgebäude der schwäbisch-österreichischen Landstände. Daher fanden sich auch viele Adelfamilie in der Stadt. Das Lehen als Pfand hatten damals die Adelsfamilien von Berg und Schelklingen. Zudem gab es ab 1749 ein Ständehaus am Markt (Ecke Schwanstraße), was heute das Amtsgericht beheimatet. 1758 wurde Ehingen als Pfand zum Lehen.

Gegenüber dem Rathaus liegt der Brunnen der Stadt Ehingen. Dieser stammt aus den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts und stellt die Geschichte der Stadt dar. Der Künstler des Brunnens war der Bildhauer Kurt Grabert aus Göppingen.

brunnen-marktplatz-ehhingen

Wo befindet sich das Rathaus Ehingen?

  • Marktplatz 1
  • 89584 Ehingen (Donau)
  • GPS: 48.282568, 9.726507

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar