Leer

Kirche St. Ulrich Alberweiler Schemmerhofen

SH Sicherheit 550x70

Die Kirche in Alberweiler bei Schemmerhofen ist dem Heiligen Ulrich gewidmet und hat barocke, sowie spätgotische Züge.

Alberweiler bei Schemmerhofen ist vor allem wegen seines Schlössles bekannt, jedoch findet sich auch eine schöne Kirche in der Ortschaft.

St Ulrich Alberweiler Schemmenhofen

St. Ulrich in Gotik und Barock – Geschichte

Es ist nicht ganz klar, wann die Kirche in Alberweiler erstmals erwähnt wird. Unklar ist, ob mit einer Nennung im Jahr 1092 dieses Alberweiler gemeint war. Gesichert ist die Existenz der Kirche aus dem Jahr 1275. Sicher ist auch, dass sie spätestens ab 1421 dem Heiligen Ulrich gewidmet war. Aber erst 1513 wird die Kirche geweiht.

Schon zuvor, 1392, kaufte der Graf von Bayern-Landshut das Patronatsrecht der Kirche vom Grafen von Wartstein. Dieser besaß das Recht seit 1353. Das Lehen stand den Herren von Warthausen zu, der es an Bayern abgab. Dies führte dazu, dass die Stadt Biberach 1477 auf ihre Patronatsrechte verzichtete.

Im Jahr 1532 übertrugen die Österreicher das Lehen an die Grafen von Stadion. Kurze Zeit darauf, kam die Reformation. Trotz der Wechsel der Bevölkerung Biberachs, blieb man in Alberweiler davon unbeeindruckt. Die Evangelischen sind nach Attenweiler umgezogen.

Im Stil des 18. Jahrhunderts wurde die spätgotische Kirche barockisiert. Im Zuge des Historismus im 19. Jahrhundert hat man die Kirche wieder in den ursprünglichen Stil der Spätgotik versetzt. Das spiegelt sich vor allem in der Form, Apsis und den Fenstern wider. Das Barocke eröffnet sich am ehesten im Inneren des Gotteshauses, vor allem die Deckengemälde. Und das  geschwungene Turmdach ist dem barocken Stil nachempfunden.

Das Pfarrhaus entstand im Jahr 1887. Um die Kirche befindet sich der Friedhof und in die Wand ist eine Lourdesgrotte mit Maria eingelassen.

Wo ist die Kirche St. Ulrich?

  • Schloßstraße 26
  • 88433 Schemmerhofen-Alberweiler
  • GPS: 48.158464, 9.766866

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar