Leer

Kapelle Hohkreuz bei Aulendorf | Aussichtspunkt

naturzeit.com - Jack Wolfskin Outdoorshop

Die Kapelle Hohkreuz bei Aulendorf ist nicht sehr bekannt, aber bei Spaziergängern und Wanderern sehr beliebt. Dies liegt nicht nur an der kleinen Kapelle, sondern auch an dem interessanten Ausblick bei gutem Wetter.

Die Kapelle ist in der Nähe eines anderen schönen Aussichtspunkt von Aulendorf, entlang der Straße nach Ebisweiler. Von hier aus kann man auch die Kapelle erblicken. Durch eine kurze Allee kommt man von der geteerten Straße zur Kapelle hinauf.

Hohkreuz Kapelle Aulendorf

Der Weg hier her von Aulendorf geht entlang der Schwaben-Therme und dann von der Ebisweiler Straße nach rechts – immer dem Weg folgend.

Tafel an der Seite der HohkreuzkappelleKapelle Hohkreuz bei Aulendorf

Erbaut, so steht auf einer Tafel auf der Seite des Gebäudes geschrieben, aus Beiträgen der Grafschaft Königsegg und der Pfarrgemeinde Aulendorf. Das war im Jahre 1857 und die Fertigstellung war zwei Jahre später. Die Kapelle mit dem Namen der Erhebung wurde zu Ehren der jungfräulichen Empfängnis der Muttergottes Maria errichtet.

Schon Jahre zuvor war an dieser Stelle ein Kreuz errichtet worden, wie lange vorher weiß niemand so genau. Das letzte Mal wurde das Kreuz 2005/2006 renoviert.

Ausblickspunkt Hohkreuz bei Aulendorf

Auch auf dem Hohkreuz kann man wunderschön über das Schussental blicken. Der Blick kann bei gutem Wetter bis zu den Alpen reichen.

Auf einer Tafel, die vor der Kapelle angebracht ist, kann man die Berge am Horizont bestimmen. Dort sind Formen und Position aufgemalt und darunter ist der Name vermerkt.

Hohkreuz liegt auf 667 Meter über Normalnull.

Größere Kartenansicht


, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar