Leer

Buchsee | Camping & Natur auf der Blitzenreuter Seenplatte

SH Sicherheit 550x70

Der Buchsee ist einer der Seen auf der Blitzenreuter Seenplatte und hat an seinem Ufer einen Campingplatz.

Der Buchsee ist seit 1937 Teil des Naturschutzgebietes der Blitzenreuter Seenplatte, zu der auch der Häcklerweiher, der Vorsee und der Schreckensee gehört. Derzeit arbeitet man an der Renaturisierung, auch beim rund sechs Hektar großen Buchsee. Hier werden die Bäche wieder in ihrer natürliche Form gebracht oder wieder hergestellt. Der Buchsee gehört zur Gemeinde Fronhofen.

Buchsee Blitzenreuter Seenplatte

Seinen Ursprung hat dieser See, wie alle hier, in der Eiszeit, dessen Eis schmolz und die Seen bildete. Drum herum das Ried, das über die Jahrtausende verlandete.

Der See kann auch für eine Wanderung genutzt werden, einige Wege führen auch um den See, wobei man kleine mysteriöse Hüttchen antreffen kann, die vermutlich als Fischhütte dienen. Und auch das Schwimmen ist eine Möglichkeit hier am Buchsee.

Geschichte des Buchsee auf der Blitzenreuter Seenplatte

Der im Jahr 1094 erwähnte Name des heutigen Buchsees war Böchse, also Böch und Se. Das Wort könnte mit dem Bearbeiten von Flachs zusammenhängen, was man bochen nannte. Oder sogar ein Buch, denn Böch ist auch im Mittelalter das Wort für Buch. Jedoch gibt es eine weitere, rein spekulative Bedeutung: so könnte sich der dort wachsende Schilf im Wind bewegt haben und wie ein Bart wirken.  Der Fasnacht Böch ist ein Bart. Möglich ist aber auch die einfache Lösung: Die Buchen.

Der See war im Besitz des Klosters Weingarten, welches 1153 durch Kaiser Friedrich I. erwähnt wird. Ab dem Jahr 1278 untersteht das Kloster und sein Besitz, darin der Buchsee genannt, dem Papst Nikolaus III. Damals wird auch ein Ritter von Ulingen und von Buchsee erwähnt.

Erst im 18. Jahrhundert wird wegen eines Grundstückstauschs der Buchsee noch mal erwähnt. Im Jahr 1993 veröffentlicht Günter Herz ein Buch über den Buchsee, in welchem es um die Relation zwischen Fischen und der Wasserqualität geht.

Campinplatz am Buchsee

Der Campingplatz ist vor allem bei Jugendvereinen und Schulklassen beliebt. Auf dem Gelände des  Bauernhofs am Buchsee kann man sein Zelt aufbauen oder seinen Wohnwagen parken. Dabei ist man mitten im Naturschutzgebiet. Aber es gibt noch einige weitere Caravanplätze in der Nähe, so in Bad Buchau, in Bad Saulgau oder am Illmensee.

Am Buchsee ist es erlaubt ein Lagerfeuer an bestimmten Stellen zu machen, das Holz dafür kann man in den umliegenden Wäldern sammeln. Für die Lagerung von Lebensmittel kann man das Kühlhaus des Bauernhofs nutzen und dort bekommt man auch frische Milch.

Selbstverständlich gibt es dort auch sanitäre Anlagen, Strom (wobei man die Kabelrolle selbst mitbringen muss) oder einen Aufenthaltsraum bei schlechtem Wetter. Haustiere sind erlaubt, aber müssen gemeldet werden.

Für die Kleinsten bietet der Campingplatz Buchsee ein reiches Angebot an Tieren. Neben Katzen und Hunden gibt es Pferde und Kühe. Und das Angebot umfasst auch, dass man auf dem Bauernhof mithelfen kann.

Adresse des Bauernhofs am Buchsee

  • Am Buchsee
  • 88273 Fronreute
  • 07502 – 1339

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar