Leer

Bauernhaus Museum Wolfegg

Das Bauernhaus Museum in Wolfegg ist ein riesiges Areal, bestehend aus alten Bauernhäuser vergangener Jahrzehnte und Jahrhunderte von unterschiedlicher Herkunft.

Das Bauernhaus Museum ist ein Schauplatz der Geschichte. Innerhalb des Areals darf man in alle Gebäude hinein und sie betreten, soweit sie nicht abgesperrt sind. Wer Lust zum Stöbern hat, ist hier also genau richtig. Zu entdecken gibt es den Alltag der ehemaligen Bewohner der Häuser, meistens Landwirte. Aber auch beispielsweise Bäckerhäuser gehören zu den Ausstellungshäusern.

Eingang zum Bauernhaus Museum Wolfegg

Durch die Ausstellungstücke und Erklärungen dazu, kann man die Entwicklung der Landbevölkerung Oberschwabens eindrucksvoll nachvollziehen. Dabei erhält man interessante Einblicke in das Werken und Leben der Menschen und auch in die technische Entwicklung der Haushalte in dieser Region.

Das Museum hat Häuser aus dem süddeutschen Raum zusammengebracht und pflegt diese in diesem Areal. Selbstverständlich kann man in dem Museum auch Führungen buchen. Für Erschöpfte gibt es ein Museumscafé und einen Museumsladen im “Dorfkern” des Museumsareals.

Bauernhaus Museum Wolfegg | Geschichte und Ausstellungen

Das Bauernhaus Museum existiert seit 1976 und wurde von der Fördergemeinschaft zur Erhaltung des ländlichen Kulturgutes e. V. gegründet. Nach und nach hat sich das Museum erweitert. In der Zwischenzeit werden nicht nur Häuser, sondern auch Gärten gepflegt. Diese sind von einheimischen Pflanzen geprägt, die traditionell angebaut werden.

Außerdem bietet das Bauernhaus Museum in Wolfegg immer wieder besondere Ausstellungen zu bestimmten Themen. Dazu zählen auch einige Dauerausstellungen, wie:

  • “Die Schwabenkinder”
  • Landhandwerker und ihre Werkstätten (Haus Winnenden)
  • Kriegs- und Nachkriegsjahre in Oberschwaben (Haus Häusing)
  • Flachsanbau und Leinwandproduktion im Allgäu (Haus Andrinet)
  • Ausbildung der Bauern und Bäuerinnen auf dem Land (Fischerhaus)
  • Dorfkäserei und Milchwirtschaft (Schopf Flunau)

Regelmäßig bietet das Museum auch noch ein interaktives Programm. Dabei wird man in die Welt der vergangenen Jahrzehnte und Jahrhunderte versetzt, wenn man Getreide dreschen und mahlen soll, Brotbacken oder heuen oder aus Flachs Leinen gemacht wird.

Öffnungszeiten, Preise und Adresse des Bauernhaus Museums in Wolfegg

Das Museum ist von März bis Anfang November geöffnet.

Es ist von Dienstag bis Sonntag, jeweils von 10 Uhr bis 17 Uhr offen. Am Montag ist Ruhetag. Von Mai bis September hat das Museum täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Die Preise für den Eintritt zum Bauernhaus Museum in Wolfegg liegen bei 5 Euro für einen Erwachsenen. Kinder bis sechs Jahren kommen umsonst hinein. Zu dem gibt es eine ganze Palette an Ermäßigungen.

Bilder vom Bauernhaus Museum in Wolfegg

Adresse des Bauernhaus Museums in Wolfegg

  • Museumsverwaltung
  • Weingartner Straße 11
  • 88354 Wolfegg
  • Telefon: 07527 – 95500
  • Homepage


Größere Kartenansicht

, ,

Comments are closed.